Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung, kooperatives Modell (BaE kooperativ)

Die Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung (BaE kooperativ) richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene ohne berufliche Erstausbildung, die die Chance auf eine Ausbildung in einem der folgenden Berufsfelder ergreifen wollen:

  • Bau / Architektur / Vermessung
  • Dienstleistungen sowie Wirtschaft / Verwaltung
  • Metall sowie Technik / Technologiefelder
  • Produktion / Fertigung
  • Verkehr / Logistik
  • Elektro sowie IT / Computer
  • Landwirtschaft / Natur / Umwelt

Die Ausbildung findet an drei Lernorten statt:

  • Praxis im Kooperationsbetrieb
  • Theorie in der Berufsschule
  • Stütz- und Förderunterricht in der Boje

Wir bieten unseren Auszubildenden:

  • eine realistische Chance auf eine erfolgreiche Berufsausbildung
  • Hilfe bei der Suche nach einem geeigneten Kooperationsbetrieb / Ausbildungsplatz
  • individuelle Förderplanung
  • Stärkung der Sozialkompetenzen
  • Stützunterricht in kleinen Lerngruppen
  • individuellen Förderunterricht
  • intensives Bewerbungstraining
  • Prüfungsvorbereitung
  • während der gesamten Maßnahme sozialpädagogische Begleitung und Unterstützung bei allen Fragen, die die Ausbildung betreffen

Diese Maßnahme wird im Auftrag der Agentur für Arbeit Bundesagentur_für_Arbeit_logo durchgeführt.

Hier können Sie sich den aktuellen Flyer zum Thema „Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen“ als PDF herunterladen:
Flyer „BaE kooperativ“

Team:

Francesca Miceli (Teamleitung)
0201 / 125 174 – 20
0175 / 723 29 18
0201 / 125 174 – 44
Elisenstr. 64, 45139 Essen
ausbildung@die-boje.de

Isolde Michaelis-Schabrocker
0201 / 125 174 – 28

Arno Stender
0201 / 125 174 – 13

Melanie Rolf
0201 / 125 174 – 37

Ferdinand Waldenburg
0201 / 125 174 – 27

Claudia Wiechen
0201 / 125 174 – 26

Christoph Farat
0201 / 125 174 – 20

Mario Sporken
0201 / 125 174 – 11